Der Katalonien-Konflikt

Der Katalonien-Konflikt

Als historischer Prozess lässt sich der Katalonienkonflikt mit dem Jurakonflikt (hier klicken) vergleichen. In beiden Fällen geht es um die Integration und Selbstbestimmung einer unzufriedenen Minderheit mit eigener Identität (Katalonien, Jura) in ihrem Verhältnis zum Einheitsstaat (Spanien, Bern). Worin besteht die Unzufriedenheit und woraus entsteht sie? Wieviel Selbständigkeit braucht es (Autonomie, Föderalismus, Sezession) und mit welchen Mitteln soll sie ausgeübt werden (Nationalismus, Patriotismus, Demokratie)?

Die Antworten auf diese Fragen hängen wesentlich ab vom jeweiligen Verständnis der eigenen Identität (Wir-Bild) im Verhältnis zur Identität der anderen (Sie-Bild), und zwar auf beiden Seiten. Bilden die Katalonier eine eigene Nation oder sind sie Teil einer exklusiven spanischen Nation? Sieht man die Nation als eine natürliche Gemeinschaft (Ethnos) oder als eine politische und demokratische Gemeinschaft (Demos)? Sieht man den Staat als mononational oder plurinational? Sieht man den Staat als Einheitsstaat oder kann man sich den Staat auch als Bundesstaat oder Staatenbund vorstellen? Und wie steht es mit der Demokratie in diesem Staat? Genügt eine repräsentative Wahldemokratie (RD) oder braucht es eine Demokratie, in der Volkssouveränität tatsächlich ausgeübt werden kann (AD)?

Continue reading …

Share:

Leave a Reply